Zum Inhalt springen
Freiwilliges Engagement
Freiwilliges Engagement
Freiwilliges Engagement
Freiwilliges Engagement
Freiwilliges Engagement

Freiwilliges Engagement

Gemeinsam für Andere

In unserem Verband setzen sich haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende gemeinsam für andere ein.
Mit ihren Fähigkeiten und Erfahrungen bringen die Ehrenamtlichen eine neue Perspektive und wertvolle Impulse für unsere verbandliche Arbeit mit.

Wir freuen uns, wenn Sie im Umfeld unserer unterschiedlichen Arbeitsfelder eine bereichernde Aufgabe für sich finden!

In welchen Bereichen ist ein Engagement im Caritasverband für den Kreis Mettmann möglich?

Unsere Einsatzmöglichkeiten sind so bunt und vielfältig wie die Menschen, die sich ehrenamtlich bei uns engagieren.
Ehrenamtliche sind bei uns tätig in unseren Seniorenzentren und Begegnungsstätten sowie in der Arbeit mit Menschen mit Demenz. Ein Engagement ist auch möglich in der Flüchtlingshilfe oder als Lernpate bzw. Lernpatin, in unseren Kitas und im Familiencafé oder auch in der Unterstützung von Menschen in Krisen, z.B. im Tagestreff der Wohnungslosenhilfe.

Unsere Einsatzmöglichkeiten

Auf einen Blick

Lernpatenschaft
Lernpatenschaft
Flüchtlingshilfe
Flüchtlingshilfe
Demenzbegleitung
Demenzbegleitung
Kinder, Jugend & Familie
Kinder, Jugend & Familie
Senioren
Senioren
Menschen in Krisen
Menschen in Krisen

Barbara Glenz2bearbeitet

Drei Fragen an…

… Barbara Glenz, 67 Jahre, kaufmännische Angestellte im Ruhestand. Sie engagiert sich in der Deutschförderung von Schülerinnen und Schülern.

Achim Schmidt

Drei Fragen an…

… Achim Schmidt, 57 Jahre, Grafiker
Er unterstützt seit vier Jahren die Caritas-Freiwilligenzentrale Mettmann in werblichen Belangen.

Sylvia P

Drei Fragen an…

… Sylvia P., 67 Jahre, Dipl.-Sozialpädagogin und Familientherapeutin im Ruhestand. Sie engagiert sich seit 2022 in der Flüchtlingshilfe in Ratingen beim Infopoint, einer Anlaufstelle für ukrainische Geflüchtete.

Andrea Neumann

Drei Fragen an…

… Andrea Neumann, 59 Jahre, Verwaltungsangestellte. Sie engagiert sich seit 2015 in der Flüchtlingshilfe in Haan.

Charlotte Pietsch

Drei Fragen an…

… Charlotte Pietsch, 67 Jahre, Bankkauffrau im Ruhestand
Sie betreut seit 2012 eine blinde ältere Dame im Caritas-Altenstift Mettmann.

Johannes Leuer

Drei Fragen an…

… Johannes Leuer, 46 Jahre, Ingenieur
Er hat das Reparaturcafé „Nicht-Intakt-Treff“ in Mettmann-Süd vor zwei Jahren mitgegründet und ist seitdem dort im Reparaturteam.

Ralf Steinmeier

Drei Fragen an…

… Ralf Steinmeier, 55 Jahre, selbständig mit einer Werbeagentur
Er ist seit 2015 als Ehrenamtlicher in verschiedenen Bereichen im Seniorenzentrum St. Josef in Heiligenhaus aktiv.

Achim Klingsporn

Drei Fragen an…

… Achim Klingsporn, 70 Jahre, Industriekaufmann im Ruhestand
Er teilt als „Leseopa“ seit ca. fünf Jahren seine Begeisterung fürs Lesen mit den Kindern der Kita St. Suitbertus in Ratingen.

Renate G

Drei Fragen an…

… Renate G., 77 Jahre, kaufmännische Angestellte im Ruhestand
Sie ist seit vier Jahren montags als „Basteloma“ in der Kita St. Suitbertus in Ratingen im Einsatz.

Ehrenamt ist ein unverzichtbarer Teil unserer caritativen Aufgabe. Wir wissen Ihren Einsatz sehr zu schätzen. Daher:

  • stehen wir Ihnen bei der Vermittlung und Ausführung Ihres Ehrenamtes mit Rat und Hilfe zur Seite.
  • sorgen wir für eine gute Einführung und Begleitung durch eine/n hauptamtliche/n Ansprechpartner/in.
  • bieten wir Ihnen Tätigkeiten mit Gestaltungsmöglichkeiten und freuen uns, wenn Sie Ihre Erfahrungen, Wünsche und Vorstellungen mit einbringen.
  • ist uns ein Umgang auf Augenhöhe wichtig.
  • freuen wir uns, wenn Sie in unserem Verband neben einer interessanten Tätigkeit auch Heimat finden.
  • bieten wir Ihnen kostenlose Fortbildungsmöglichkeiten und Erfahrungsaustausch an.
  • ist jede/r Ehrenamtliche mit Beginn der ehrenamtlichen Tätigkeit über den Caritasverband unfall- und haftpflichtversichert. 

Welche Voraussetzungen gibt es für ein freiwilliges Engagement?

Grundsätzlich steht ein freiwilliges Engagement jedem offen.
Für die meisten Bereiche ist ein polizeiliches Führungszeugnis erforderlich, das für eine ehrenamtliche Tätigkeit kostenlos beantragt werden kann. Für manche Tätigkeiten sind bestimmte Vorkenntnisse oder Erfahrungen hilfreich, dies wird dann im Vorgespräch thematisiert..

Wie viel Zeit muss ich für ein Engagement erübrigen?

Sie entscheiden, wie viel Zeit Sie für ein Engagement einsetzen möchten.
In vielen Bereichen ist ein regelmäßiger Einsatz mit ein bis zwei Stunden in der Woche sinnvoll, z.B. in der Begleitung von Senioren oder im Bereich der Nachhilfe. Aber es gibt auch die Möglichkeit, sich einmal im Monat zu engagieren oder auch nur sporadisch oder kurzfristig tätig zu werden.

Ihr Kontakt

Wir helfen gerne

Caritas-Beratungszentrum - Gemeindecaritas und Freiwilligendienste

Lutterbecker Straße 30
40822 Mettmann
Britta Franke

Britta Franke

Ehrenamtskoordination und Freiwilligendienste